Liebe Kunden

Wir haben unsere bewährten Blasdornhalter um ein weitere positives Detail verbessert.
Bei längerem Gebrauch oder nicht korrekten Werkzeug konnte man feststellen, dass sich die Drehspindeln zum Einstellen des Blasdornes im Gehäuse gelockert haben ,oder sich die eingefräßten Imbuseinsaätze in den Verdrehspindeln abnutzten.
Die Bronze Einsätze waren mit Loctite eingeklebt und besaßen nur zwei 4,0 mm Löcher um diese aus dem Gehäuse herauszuschrauben. Hatte man sich kein Hilfswerkzeug selber gebaut , ist man also mit einer Sprengringzange oder Hammer und Schraubenzieher ans Werk gegangen um diese zu lockern bzw. herauszuschrauben. Dies endete meist mit der Zerstörung der Sprengringzange ,des Schraubenziehers  bzw. der Zerstörung der Kontermutter. ( Bronze ).
Wir haben daher einen 10 mm Imbuseinsatz in den Bronze Einsatz gefräßt und geben hiermit dem Einrichter die Möglichkeit ,diesen Einsatz jetzt problemlos mit einem Imbusschlüssel  durch den jetzt möglichen höheren Kraftaufwand herauszudrehen.
Diese Blasdornaufnahmen sind in der Herstellung sehr aufwendig und daher auch
sehr kostenintensiv gewesen. Wir haben jetzt, ohne Veränderung der vorgeschriebenen
Materialien bzw. der Bearbeitung der Oberflächen einen Weg gefunden, diese Herstellungskosten
zu reduzieren. Das möchten wir natürlich auch an unsere Kunden weitergeben.

Lassen Sie sich von uns überzeugen und fordern Sie ein Angebot an.

Weitere Informationen zu unserer Blasdornaufnahme mit Höhenverstellung und Schnellwechselvorrichtung

 

EBE

Blasdornaufnahmen

Artikel

  • Blasdornaufnahme mit Schnellwechsel , Höhenverstellung und Video

    Bewertet mit 0 von 5
    Weiterlesen
  • Blasdornhalter ohne Höhenverstellung – mit Video

    Bewertet mit 0 von 5
    Weiterlesen
  • Ersatzteile für Blasdornaufnahme mit Höhenverstellung

    Bewertet mit 0 von 5
    Weiterlesen